Warenkorb
0.00
Die Hofbäckerei in Graz

Jede Geschichte nimmt irgendwo, irgendwann ihren Anfang – unserer Geschichte, die Geschichte der Hofbäckerei Edegger-Tax begann im Herzen unserer geliebten Heimatstadt Graz vor nunmehr 452 Jahren. Viel Wasser ist seit dem die Mur hinabgeflossen, die Geschichte der Welt und darin eingebettet die unserer Familie, nahm ihren Lauf bis zum heutigen Tage. 1569 – 1918 – 2021: auch über 100 Jahre nach dem Ende der Monarchie ist die Hofbäckerei Edegger-Tax höchst lebendig!

Die Geschichte der k.u.k. Hofbäckerei
Qualität & Tradtion

Unsere k. u. k. Hofbäckerei Edegger-Tax ist der älteste im Familienbesitz bestehende Bäckereibetrieb in Graz und einer der ältesten Österreichs. Erstmals 1569 urkundlich erwähnt, reicht die Geschichte des Backhauses bis weit in das 14. Jahrhundert zurück. Die bis Ende des 19. Jahrhunderts, damals im Haus Sporgasse 15 angesiedelte Bäckerei, ist vermutlich im Umfeld des hochmittelalterlichen Siedlungskerns rund um die St.-Pauls-Kapelle (die heutige Stiegenkirche) entstanden. 1787 übernahm Matthias Tax die Bäckerei und machte sie zu einer der führenden Bäckereien in Graz. 1880 erwarb Franz Tax III. das Backhaus am heutigen Standort in der Hofgasse 6 und baute es zu einer der angesehendsten Qualitätsbäckereien aus.

Feinstes Gebäck für die kaiserliche Hoftafel
Das Qualitätsbackhaus wird zur k.u.k. Hofbäckerei

Anlässlich der Aufenthalte von Kaiser Franz Joseph I. in Graz lieferte Franz Tax ab 1883 das Gebäck für die kaiserliche Hoftafel. Am 31. Mai 1888 erhielt der „Luxus- und Zwiebackbäcker” das Dekret zur Verleihung des Titels eines k. u. k. Hofbäckers und die Berechtigung, das k. u. k. Wappen Österreich-Ungarns mit dem bekannten zweiköpfigen Adler zu führen. Das prachtvoll geschnitzte Eichenholzportal mit diesem Adler ist noch heute im Original erhalten und eine beliebte Sehenswürdigkeit für unsere Gäste aus dem Ausland sowie fixer Bestandteil von Graz-Führungen. Franz Tax ließ es 1896 vom Grazer Tischlermeister Anton Irschik anfertigen.

Der Kaufmann Franz Edegger, der Herta Tax, die Enkelin von Franz Tax III. geheiratet hatte, brachte den Betrieb nach dem Zweiten Weltkrieg wieder in Schwung. Nach dem frühen Tod von Franz Edegger übernahm sein Sohn Erich Edegger im Alter von nur 21 Jahren die Führung der k. u. k. Hofbäckerei. Er und seine Ehefrau Walheide modernisierten den traditionsreichen Betrieb. Erich Edegger, als profilierter Vizebürgermeister von Graz weit über die Grenzen der steirischen Landeshauptstadt hinaus bekannt, starb früh. Seit 1992 steht nun sein Sohn Robert Edegger an der Spitze der k. u. k. Hofbäckerei. Zusammen mit seiner Frau  Brigitte und seinem Sohn Matthias, der bereits selbst Bäckermeister ist und von Kindesbeinen an in der Backstube war, lenkt er nun die Geschicke des Betriebes.

Select the fields to be shown. Others will be hidden. Drag and drop to rearrange the order.
  • Image
  • SKU
  • Rating
  • Price
  • Stock
  • Availability
  • Add to cart
  • Description
  • Content
  • Weight
  • Dimensions
  • Additional information
  • Attributes
  • Custom attributes
  • Custom fields
Click outside to hide the compare bar
Compare